Benutzer:
Passwort:

 

< < Juli 2014 > >
S M T W T F S
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    



Share |


MUSIKMANN News RSS



Blog  Posts RSS


Blog  Comments RSS


| 9 Leser online |

MUSIKMANNs twitter

It's not possible to reach the RSS file...



XING


Facebook > MUSIKMANN Gunnar

 

30.08.2012
09:57

Ihre Weihnachtsfeier mit DJ Hamburg

Weihnachtsfeier mit DJ Hamburg

Wie bereits in den Vorjahren starten wir auch in diesem Jahr unsere Weihnachtsaktion: DJ Weihnachtsfeier Hamburg. Wir freuen uns bereits jetzt auch viele weihnachtliche Stunden in festlicher Atmosphäre in der Location ihrer Wahl. 

Unser Team von DJ Hamburg steht für Ihre Betriebsfeier in Hamburg bereit.

16.08.2012
09:13

1989/1990 meine Anfänge als Discjockey


Ich weiss es noch genau, die Aufregung und die Anspannung während der Muggen waren schon ganz was Besonderes. Meine ersten professionellen Einsätze zur Wendezeit in der damaligen DDR. Eine Rückblende ins Jahr 1989, eine "wilde Zeit" die so sicherlich nie wieder kommen wird. Der Beginn meiner "DJ-Laufbahn" und ein wichtiger Eckpunkt in meinem Leben.

Generell war das Jahr 1989 ja für fast alle in der DDR und BRD ein für das Leben entscheidendes Jahr, das Jahr der "Wende".

Für mich als damaliger "SPU" Schallplattenunterhalter, also staatlich geprüfter Discjockey (um es mal ins Jahr 2012 zu adaptieren) hatte die Wende und die anschließenden weitreichenden politischen Änderungen wichtige Konsequenzen, die mich bis heute begleiten.

Zurück ins Jahr 1989, meinem 16. Lebensjahr ...

Tanzveranstaltungen / Diskotheken in der DDR

Es wurde immer und überall gefeiert und somit gab es irgendwie auch immer etwas zu tun. Freie Termine im Veranstaltungskalender gab es Dank der staatlichen "Planwirtschaft" als Discjockey nicht. In jedem noch so kleinen Dorf gab es eine Kneipe mit angeschlossenem Tanzsaal und dort wurden Brigadefeiern oder Vereinsfeiern veranstaltet, so dass man im Umkreis von 30 km sein "Unwesen als Alleinunterhalter mit Schallplatten" trieb.

Ok, Schallplatten haben wir zwar gehabt, aber keine ordentlichen Plattenspieler und auch recht wenig aktuelle Tracks, welche wir von Platte spielen hätten können. Von daher war der Name "Schallplattenunterhalter" sicherlich ein staatlicher Fehlgriff, aber das passiert in unserer Branche bekanntlich heute noch, dass die Namenswahl "unglücklich" fällt und wir heute einen "DJ-Führerschein" "erwerben" können...

Musikbeschaffung und damalige technische Ausstattung habe ich bereits beschrieben und möchte an dieser Stelle nur auf den Blog Beitrag "DJing im Wandel der Zeit" verweisen.

Hier soll es vielmehr darum gehen, warum ich bereits seit mehr als 20 Jahren diesen Job als Discjockey mache und was sich aus meiner Sicht in dieser Zeit verändert hat.

Nachdem ich 1988 meine damalige Einstufung abgelegt habe, bestand die Möglichkeit im vorgeschriebenen Rahmen öffentlich aufzutreten. Neben den auch heute noch üblichen "Einstiegsmuggen" in der eigenen Schule hatten wir damals einen Jugendclub, in dem sich die Jugend meiner Kleinstadt traf. Dort war also ein Treffpunkt und genau da haben wir als "Jung-DJs" diverse Veranstaltungen zum "warm werden" gemacht. Wir wurden regional gefördert und hatten unser Publikum.

Aus heutiger Sicht war es technisch und organisatorisch ein Albtraum. Die Technik wurde mittels Handwagen aus dem heimischen Keller zum "Veranstaltungsort" geschoben und der Aufbau hat auch schonmal 5 Std. gedauert. Die erste Amtshandlung bestand immer darin, den Lötkolben in die Steckdose zu stecken, denn irgendwas ging immer kaputt, so dass wir fix mal was wieder zusammenlöten mussten. Interessantes Thema war auch die kurzfristige Ersatzbeschaffung, denn Telefon gab es in der DDR kaum so dass man niemanden kurzfristig erreichen konnte. Selbst Ersatzteile waren schwer zu bekommen, also blieb meistens nur der Griff zum Lötkolben, Übung machte damals schon den Meister.

14 Uhr Aufbau, 19 Uhr Beginn der Veranstaltung. 18:30 Uhr wurden die Gäste in den Tanzsaal gelassen und gegen 19:30 Uhr waren die Veranstaltungen ausverkauft, so dass man im Sommer auch schonmal komplett ohne Lichttechnik (da es noch hell war) seine "Show" abliefern konnte.

Rückblickend vermute ich, dass mein Alter (16 Jahre) und die besagte Anspannung dafür gesorgt haben, dass die Diskothek bereits über die Woche hinweg geplant und geprobt wurde. So habe ich mich in der Woche mit Titelfolgen und Anmoderationen vor dem Spiegel beschäftigt, denn man wollte sich ja nicht die Blöße geben ...

Mein Gott was haben wir damals für einen zeitlichen Auffand betrieben, das Intro wurde getimte und die Musikwünsche waren aufgrund der hingespulten und entsprechend zusammengeschnittenen Kassetten kaum möglich, Improvisation und unbedingter "Show-Wille" gehört damals dazu.

Rudimentäre Elemente meiner Anfangszeit als Discjockey sind auf dem Bild noch zu erkennen. Dort befindet sich u.a. noch ein Kassettendeck und ein alter selbstgebauter Mixer an unserer "Tonstation".

Interessant zu sehen und heute sicherlich etwas für das Museum ist unsere damalige Lichttechnik. Wir sind genau so damals aufgetreten, mit aus PKW-Scheinwerfern selbstgebauten PAR 56 Kannen im "Tansportcase". Die Lichtanlage wurde auf 24 V Basis betrieben, so dass wir mittels wirklich schwerem Schalt-Trafo und manueller Lichtsteuerung unsere Lichtshow "zusammen klickten".  Auf dem Bild gut zu erkennen unsere "Lichtsteuerung" direkt neben dem linken Standmicro der kleine Kasten auf Stativ. 3 Farben + Weiss waren damals schon eine Menge mehr Licht als der Standard. Vorne Links übrigens eine Schwarzlichtlampe ...

1989/1990 war schon eine sehr sehr große Portion Leidenschaft für den Job notwendig, die Bezahlung war schlecht und der Aufwand war enorm. Es war Rückblickend dennoch eine der schönsten Zeiten während meiner "DJ-Laufbahn".

Diese Leidenschaft zum DJing hat mich bis heute geprägt und wird es sicherlich den Rest meines Lebens auf irgendeine Weise tun.

1989/1990 <-> 2012

Neben der zwischenzeitlich zwei Mal gewechselten Währung und somit die Art der Bezahlung ist zu mindestens bei mir ein Großteil zur Routine geworden. Veranstaltungsvorbereitungen finden kaum noch statt und selbst der Technikaufbau ist vollkommen umspektakulär. Sollte hier mal etwas nicht funktionieren, hole ich entsprechenden Ersatz aus dem Auto und schon läufts wieder...

Diese Leichtigkeit des DJings heute hat uns in meinen Augen auch beim Kunden in der Wertigkeit sinken lassen. So war es 1989 so, dass wenn man einen neuen Titel als Wunschhit spielen konnte, der DJ schon ein "Star" war, heute wird das vorausgesetzt und wenn es nicht klappt, dann ist man ein schlechter Discjockey oder gar der Loser.

1989/1990 war DJing ein knochenharter Job, allein der Aufbau und die Wartung der Technik waren problematisch, die Zeit vor und nach der Veranstaltung waren deutlich länger, was sicherlich auch zu mehr Dienstleistungsbewusstsein beim Kunden geführt hat.

Der Beruf des Discjockeys war damals einfach angesehen und die Dienstleistung etwas wert. Dem gegenüber scheint die Dienstleistung des Discjockeys heute selbst von einigen DJ-Kollegen nicht richtig eingeschätzt zu werden.

Das ist aber dann ein anderes Thema, dem man sich mal zuwenden kann.

[Bevor jemand fragt, ja das auf dem Bild im brauen T-Shirt bin ich mit 16 Jahren]

2 Monate ohne Blog-Eintrag


NEIN, ganz so stimmt das natürlich nicht. Hinter den Kulissen wurde in den letzten 3 Monaten sehr hart gearbeitet und in den nächsten Tagen zeigen wir voller Stolz, was wir geschaffen haben.

Neben unseren Webarbeiten und Kundenaufträgen haben wir natürlich auch auf Veranstaltungen unser "Unwesen" getrieben. Wir haben also einiges zu berichten und werden es dann auch wie gewohnt in regelmäßigen Abständen hier in unserem Veranstaltungsblog machen.

Bis dahin verweisen wir Euch noch auf unser neues Webprojekt unter http://www.DJs.com.de.

 

07.05.2012
12:09

Ja zum FCH!


Auch wir von MUSIKMANN stehen zum FC Hansa Rostock. Die Region steht hinter dem Bundesliga-Fussball in Rostock. Soviel zeigt der derzeitige Zusammenhalt und die weltweite Unterstützung für den Club.

Die derzeitigen Probleme sind in unseren Augen jedoch "hausgemacht" und die Fehlentscheidungen wurden nicht erst mit der Saision 2011/2012 begangen, in unseren Augen muss man das etwas differenzierter betrachten. 

  1. Die regionale Unterstützung ist mehr als lobenswert und sucht sicherlich vergleichbares.
  2. Wer sind die Verantwortlichen für die derzeitige Situation beim FCH?
  3. Welche Fehler wurden begangen / was wird sich evtl. ändern?
  4. Wie geht es weiter und wie stehen die Verantwortlichen dazu?

Sollte Hansa eine weitere Chance bekommen, dann sollte ein nachhaltiges Konzept erarbeitet werden, so dass sich der Verein schnellstmöglich wieder finanziell tragen kann und zukunftsorientiert überleben kann. Es gibt in Mecklenburg-Vorpommern viele Probleme, komischer Weise ist der Aufschrei bei Hansa Rostock unüberhörbar (das ist auch gut so).

Wir würden uns wünschen, dass die Bürger in ganz M/V auch für andere Dinge so friedlich kämpfen wir für unseren FC Hansa.

Das MUSIKMANN Team sagt: "JA zum FCH".

 

25.04.2012
07:54

DJ Berlin


DJ Berlin - 030DJ.com

Über Nacht hat sich zumindestens bei unseren Suchergebnisseiten in Berlin eine ganze Menge getan. Dort wurden die "angestammten" Top-Positionen zum Suchbegriff "DJ Berlin" anständig durchgeschüttelt.

Das derzeitige Ergebnis spiegelt unsere Erwartungen wieder, mit unserem neuen Webseitenkonzept unter http://www.030DJ.com in Berlin gefunden zu werden.

Natürlich nutzen wir hierzu unsere Keyword-Domain für Discjockeys in Berlin und landen zwischenzeitlich mit http://www.djs-berlin.com auf der Poolposition!

Nun sind wir die "Gejagten" und sehen unsere Aufgabe darin, diese Top1 zu halten. Dies geschieht natürlich im Hintergrund. Mal sehen wie sich das alles entwickelt und vor allem wie die Kundenresonanz auf unsere Webseite ausschaut.

 

23.04.2012
11:50

Fußball EM Party mit DJ Hamburg

Fußball Party DJ Hamburg

Fußball Party DJ Hamburg

Spätestens seit der Fußball-WM im eigenen Land ist mit "König Fußball" auch immer mit einem riesen Volksfest verbunden.

Natürlich stellen wir auch zur diesjährigen Europameisterschaft ein komplettes EM-Fußball-Party-DJ Team für Ihre persönliche Fußballfete zusammen. Neben fetziger Musik sind unsere DJs natürlich auch im animieren Ihrer Gäste einsame Spitze.

Bleibt nur zu hoffen, dass wir eine Menge ordentlicher Spiele 2012 zu sehen bekommen und den Veranstaltern und Gästen auf diversen Fan-Festen das Wetter mitspielt. Unsere EM-Angebote für Hamburg finden Sie unter Fussball Party DJ Hamburg.

 

20.04.2012
08:30

Metropolregion Hamburg

copyright: http://metropolregion.hamburg.de/karte/

Heute ist es endlich soweit, es werden die Verträge zum Beitritt der Landkreise Nordwestmecklenburg und Alt-Landkreis Ludwigslust unterschrieben. Damit gehören die genannten Regionen zur Metopolregion Hamburg.

Die politischen und wirtschaftlichen Absichten hinter diesem Vertrag sind uns vollkommen klar und so haben wir bereits 2008, also 4 Jahre zuvor die Bedeutung der Regionen und den Anschluss an Hamburg gesehen. Wir sind dennoch froh uns nun auch offiziell in der Metropolregion Hamburg zu befinden und unseren Firmensitz entsprechend präsentieren zu können.

Sie können sich sicher sein, dass wir auch weiterhin für Hamburg und der Metropolregion Hamburg unseren bestmöglichen Service unter http://www.040DJ.com anbieten.

Nutzen Sie unseren flächendeckenden DJ Service unter DJ Agentur Hamburg und genießen Sie kurzweilige Unterhaltung mit unseren Profi-DJs.

Weitere Infos zur Metropolregion Hamburg finden Sie hier.

 

16.04.2012
13:04

Standardaufbau für Hochzeiten bis 100 Personen



So sieht unser Standardaufbau für Hochzeiten, kleinere Firmenfeiern sowie Geburtstage bis zu 100 Personen aus. Dieses Setup beinhaltet als Tonanlage eine Seeburg acoustic line TSMini Sub+ sowie für die Tanzflächenbeleuchtung eine KLS 150 Bar mit 4 x LED Scheinwerfer auf Stativ.

Unser Musikarchiv liegt auf Apple MacBooks und wird von 2 x Denon DN-HC4500 zusammen mit VirtualDJ in einem professionellen DJ-Mixer (Denon X-1100) zusammengeführt. Als Micros nutzen wir professionelle Shure Funktechnik.

Aufbauzeit ca. 20 Minuten bei ebenerdiger Zuwegung.

 

12.04.2012
08:15

Hochzeit 2012 - DJ Preise


Aus gegebenen Anlass möchte ich in die allgegenwärte Preisdiskussion um die Dienstleistung des Hochzeits-DJs einsteigen. Hintergrund ist eine Facebook-Anfrage für eine Hochzeit, die Gastgeber hatten ihr Limit bei scheinbar 350,00 Euro gesetzt.

Wie setzt sich ein Preisangebot zusammen?

Eine Hochzeit soll lange in positiver Erinnerung bleiben und als solches ist es für uns von Bedeutung, dass man das Gastgeberpaar bereits vor der Veranstaltung, wenn möglich in der Location trifft. Hierbei kann man sich "beschnuppern" und diverse Fragen persönlich beantworten.

Zeitaufwand: 90 Minuten + Fahrweg

Zuvor muss natürlich ein Angebot erstellt werden, die Webseiten aktuell gehalten und die Termine verwaltet werden.

Zeitaufwand: ca. 30 Minuten (pauschal)

Gemäß Anfrage werden die Gäste bei einer Hochzeit zu um 15 Uhr eingeladen, da soll natürlich die Technik bereits stehen bzw. Hintergrundmusik laufen. Das heißt der Discjockey ist spätestens 14 Uhr vor Ort und baut auf, eine Std. Anfahrt sind keine Seltenheit, also startet der DJ 12:30 Uhr. Am Vormittag hat er aber seine Technik bereits verladen und nochmals einen kleinen Veranstaltungscheck durchgeführt.

Zeitaufwand: 60 Minuten

Die eigentliche Veranstaltung hat einen zeitlichen Rahmen von ca. 15 - 02 Uhr am nächsten Morgen.

Zeitaufwand: 11 Stunden

Wenn die Gäste und Gastgeber bereits auf dem Heimweg oder gar im Hotelzimmer sind, baut der DJ seine Technik wieder ab, verladen und Heimweg wird angetreten. So gegen 4 Uhr ist er dann wieder zu Hause.

Zeitaufwand: 30 Minuten (Abbau + Verladen) 60 Minuten Fahrzeit

Für Ihre Hochzeit im üblichen Rahmen fallen also ca. 15 Stunden reine Arbeitzeit an.


Wir haben also nun die reine Arbeitszeit des Discjockeys betrachtet. Über sein Arbeitsgerät sprechen wir jetzt ;o).

Ohne in irgendwelche Extreme zu gehen, behaupte ich eine professionelle Licht- & Beschallungsanlage bis zu 100 Personen kostet ca. 6000,00 Euro. Hinzu kommen Computer ca. 1.000 Euro und natürlich die Musik, die es für die Discjockeys ja nicht gratis gibt :o). Die notwenigen größeren Transportmittel (PKW-Combi oder Transporter) lassen wir mal außer Acht...

Finanzieller Aufwand: ca. 10.000 Euro

Um wirtschaftlich zu arbeiten und auch die anfallenden Reparaturen zahlen zu können, bringen wir mal pauschal 2% der Anschaffungskosten als Kosten in Ansatz.

Kosten allein für die Technik: 200 Euro



Natürlich kommt es nun auf den Bekanntheitsgrad und somit auf die Auftragslage des jeweiligen DJs an, aber zwischen 20 - 50 Euro Stundenlohn sind durchaus gängige Branchenpreise.

30 Euro x 15 Std. = 450 Euro (Arbeitslohn des DJs)

So kommen also in meinem Beispiel bei einer Hochzeit bis 100 Personen durchaus mal Kosten von ca. 450,oo Euro (DJ) + 200,oo Euro (Technik), also 650,oo Euro zusammen.

In aller Regel werden die Kosten für die Technik nicht mehr berücksichtigt, also von vornherein die Technik als Rabatt kostenlos zur Verfügung gestellt.


Werte Gastgeber, sollte Ihnen ein Angbot unter 450 Euro vorliegen, dann sollten Sie sich nachfolgende Fragen stellen:

  1. Was wird für Technik benutzt?
  2. Wie wird diese Technik gewartet?
  3. In welchem Zustand ist diese Technik und hällt die Technik meine Veranstaltung durch?
  4. Was ist der angebotene DJ eigentlich wert?
  5. Warum ist der DJ so kostengünstig und evtl. noch kurzfristig verfügbar?
  6. Was passiert, wenn der DJ ein besseres Angebot bekommt?

Natürlich ist es Ihre Entscheidung und auch Ihre Party. Es ist aber auch ein bleibender Eindruck von Ihnen bei Ihren Gästen!

 

10.04.2012
07:50

GEMA 2013


Ganz großes Thema in der DJ-Branche sind die Vorhaben der GEMA zur Tarifumstellung 2013. In sozialen Netzwerken wird "Weltuntergangsstimmung" verbreitet und virtuell zum "Gegenangriff" geblasen.

Um erstmal einen kleinen Überblick über die Aufgaben der GEMA zu bekommen empfehle ich Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/GEMA). Zusammengefasst lässt sich feststellen, dass die GEMA eine Interessenvertretung ist, welche die Interessen der Mitglieder vertritt. Ferner reagiert die GEMA mit der Tarifänderung 2013 auf genau die Vorschläge / Forderungen derer, die jetzt Sturm laufen...

Es wird eine Tarifvereinfachung mit einer Tariferhöhung geben. Das derzeitige GEMA - Vergütungssystem ist nicht mehr zeitgemäß, da sind sich alle einig. Ob die GEMA als Insitution noch zeitgemäß ist, lassen wir mal außen vor, denn immer mehr GEMA-Mitglieder sprechen sich für Änderungen aus.

Kommen wir zurück zu den Interessenvertretungen, hier macht sich derzeit eine andere Interessenvertretung für ihre Mitglieder stark, die DEHOGA. Bereits bestens "zusammengearbeitet" haben bei dem DJ-Führerschein der BVD e.V. (Berufsverband Discjockey e.V.) und die DEHOGA im Zusammenhang mit der Lautstärkebegrenzung in Discotheken. Das ist aber ein anderes Thema.

Wir leben in einer inflationären Zeit, alles wird teurer und die allgemeine Preissteigerung ist allgegenwärtig.

Freizeitgestaltung wird zum Luxusgut!

Die in der GEMA vertreten Künstler erfahren natürlich auch diese vorgenannten Preissteigerungen an Tankstellen, die Lebenshaltungskosten der Künstler, Autoren und Sänger steigen gleichfalls, da ist es doch nur logisch, dass die GEMA als deren Interessenvertretung auch an der Preisschraube drehen muss, um die Interessen (die Lebenshaltungskosten) der Mitglieder zu wahren.

Gerade haben sich Politiker die Diäten erhöht und auch im Öffentlichen Dienst sind die Vergütungen um mehr als 6% gestiegen.

Das Einzige was scheinbar immer fällt, sind die Gagen von uns, von den Discjockeys! Werte Kollgen DJs, bevor ihr irgendwelche Sorgen Anderer mit dieser Vehemenz angeht, sorgt dafür, dass Ihr Eure Lebenshaltungskosten zahlen könnt.

Was macht unsere Interessenvertretung, damit wir nicht die anfallenden Mehrkosten in den Discotheken / auf Veranstaltungen durch weiter sinkende Gagen auffangen müssen? Wer vertritt unsere Interessen?

 

07.04.2012
09:36

Frohe Ostern

Bildquelle: www.liligraphie.de / pixelio.de

...wünschen wir unseren Kollegen, Geschäftspartnern und Kunden.

 

http://www.deejay.com.de


Bereits vor einiger Zeit wurden in Deutschland die com.de Domains eingeführt, um einen entsprechenden Raum für "neue Domains" zu schaffen. Nach der ersten Zuteilung sind die com.de Domains zwischenzeitlich für die Allgemeinheit zugänglich und erste entsprechende Domains sind vergeben.

Wir haben eine ganze Reihe dieser Domains für uns registiert, so dass nun neue Projekte anstehen. Derzeit planen wir unseren Network-Eckpfeiler, das Forum unter http://www.profidiscjockey.com nach 10 Jahren als Archiv zu verwenden und ein neues Forum mit neuen (zeitgemäßen) Funktionen und Techniken ins Leben zu rufen.

Da es sich bei diesem neuen Projekt wohl um eine Mamutaufgabe handeln wird, denn wir wollen neben den mobilen DJs auch die sationären DJs ansprechen nutzen wir vorraussichtlich unsere neue Domain http://www.deejay.com.de als "Aushängeschild".

Betonen möchten wir an dieser Stelle jedoch, dass die Saison 2012 vor der Tür steht und wir noch nicht genau wissen, wann die Webseite vollumfänglich verfügbar sein wird...

 

030DJ.com vs. 040DJ.com



Wir haben zum Jahresbeginn gleich zwei neue Webseiten ins Netz gestellt, nun möchten wir nach knapp 3 Monaten eine erste Bilanz ziehen.

Wir sind mit der Entwicklung der Webseiten sehr zufrieden. Die Entwicklungen der beiden Webseiten weisen jedoch Unterschiede auf, welche wohl auch auf die unterschiedlichen Startbedingungen und regionale Unterschiede zurückzuführen sind.

Startbedingungen:

Die unterschiedlichen Startbedingungen sind recht schnell erklärt. Für Berlin (030DJ.com) haben wir eine vollkommen neue Domain unter http://www.djs-berlin.com für die Suchmaschinen optimiert und liegen derzeit damit an TOP2, erwarten in den nächsten Wochen hier aber auch die Pool ;o). In Hamburg sind wir mit unserer "alten" bereits TOP1 Domain http://www.dj-hamburg.com gestartet und so konnten wir vom Start weg eine Nummer 1 Domain neben 040DJ.com und http://www.djs-hamburg.com in Hamburg nutzen.

Inhaltlich sind die Domains identisch, natürlich den regionalen Bezug Berlin / Hamburg und entsprechende Optimierungen sind selbstverständlich unterschiedlich. Selbst die eingehenden Links zu den Webseiten haben wir einigermaßen gleichmäßig verteilt, so dass davon auszugehen ist, dass die Auffindbarkeit der beiden Webseiten gleich ist. Eine Top1 (DJ Hamburg) und eine TOP2 (DJ Berlin).

erstes Fazit:

Beim reinen technischen Betrachten der Zahlen fällt folgendes auf: von den bisherigen ca. 32.000 Webseitenbesuchern und ca. 480.000 Klicks entfallen 2/3 auf DJ Hamburg und 1/3 auf DJ Berlin. Eine weitere Erkenntnis aus diesen absoluten Zahlen die wir gewinnen können ist das Surfverhalten der Besucher. Nun sollte man davon ausgehen, dass sich die Anfragen auch 2/3 auf Hamburg und 1/3 auf Berlin verteilen... so ist es aber nicht ;o).

Die Anfragen verteilen sich 3/4 auf DJ Hamburg und 1/4 auf DJ Berlin. 

Betrachtet man nun auch noch das regionale Preisgefüge in den Regionen und setzt dieses ins Verhältnis, dann schneidet Berlin (also unsere regionalen Webseiten) doch deutlich schlechter ab, als unsere Hamburger Webpräsenz.

Auffällig ist auch die Rückmeldungsquote, selbst wenn wir ein Angebot in Hamburg nicht in einen Auftrag umwandeln können, wird durch die Gastgeber abgesagt bzw. eine Nachricht hinterlassen, die Berliner Kundschaft tätigt keine Absagen, was uns in der Meinung bestärkt, dass es im wesentlichen unterschiedliche Mentalitäten sind, die diese Unterschiede verursachen.

mögliche Ursachen:

Die regionalen Unterschiede erklären wir uns durch unterschiedliche Mentalitäten der jeweiligen Webseitenbesucher, sowie dem unterschiedlichen Anspruchsdenken der Berliner - und Hamburger Kundschaft.

Unsere Erfahrungen aus 3 Monaten Berlin zeigen recht deutlich, dass wir mit unseren Hamburger Preisen in Berlin doch schnell im Premiumsegment landen und somit schon mal einen kleineren Kundenkreis ansprechen können. Gerne bedienen wir uns jetzt mal einem Vorurteil, welches aber statistisch belegbar ist, in Hamburg ist mehr Geld vorhanden, was auch ausgegeben wird. In Hamburg wird sicherlich nicht mehr gefeiert, aber dafür preislich hochwertiger ...

Unser Ausblick

Natürlich werden wir nach nur 3 Monaten keine Entscheidung treffen und treffen können. Wir setzen weiterhin auf das Premiumsegment in Berlin + Hamburg mit unseren DJ Leistungen.

 

26.03.2012
22:28

Tanz in den Mai 2012 in Satow



In diesem Jahr bin ich am 30.04.2012 in Satow.

Dort spiele ich in den Bandpausen von Papermoon zum "Tanz in den Mai" in der Stadthalle Satow. Ich freue mich bereits jetzt auch einen tollen Abend mit einer Menge tanzfreudiger Gäste und dem erneuten Zusammenspiel mit Papermoon.

Wir sehen uns in Satow ;o)

 

23.03.2012
09:05

Sommerhit 2012, so sicher nicht!

Jeder kenn den Hit von Michel Teló denn er wird mal wieder von Radiosendern "totgespielt" und wir als DJs dürfen diesen Song bis zum erbrechen auf unseren Muggen spielen.

Da wir DJs uns in aller Regel als Dienstleister sehen, spielen wir den Song ohnehin in unserem Set, dann wird er sich nochmals gewünscht und wir spielen den Titel gerne auch ein zweites Mal, aber ...

Dieser Song wird täglich mehr als 10 Mal rauf und runter gespielt, so dass inzwischen auch bei Youtube o.g. Video ein Hit geworden ist.

So wird das nichts mit dem Sommerhit 2012 für Michel Teló, denn spätestens in 14 Tagen kann diesen Song niemand mehr hören... Aber die Plattenindustrie macht ja schon lange keine Musik mehr für die Hörer ;o(.

Ferner hat es derzeit den Anschein, als wäre dieser Song mal wieder ein Plagiat und entsprechende Ausschütungen wurden erstmal gerichtlich auf Eis gelegt. Klauen und kopieren wird wohl langsam aber sicher länderübergreifend zum Volksport.

 

| Preisvergleich || DJ Agentur || Webseite empfehlen || facebook || MUSIKMANN TV || Blog || Partner || regional || sitemap || FAQ / Hilfe || AGB |


MUSIKMANN in folgenden Städten & Regionen:

DJ Berlin, Güstrow, Greifswald, DJ in Hamburg, Hagenow, Insel Rügen, Diskjockey Kiel, Disc-Jockey Lübeck, DJ Lüneburg, Ludwigslust, Region Müritz, Neubrandenburg, DJ Neumünster, Neustrelitz, Parchim, DJ Rostock, DJs in Schwerin, Stralsund & Wismar

Copyright © MUSIKMANN, 2013. All Rights Reserved

>> 1988 - 2013 - > 25 Jahre MUSIKMANN <<